Back to All Events

Numbered (DOK, OmU, 2012): Filmscreening & Gespräch

Der israelische Dokumentarfilm begibt sich auf die Spur der Zahlen, die KZ-Häftlingen auf die Unterarme tätowiert wurden. Auschwitz-Häftlingen wurden Seriennummern auf den linken Arm tätowiert. Schätzungsweise 400.000 Zahlen wurden in Auschwitz und dessen Nebenlagern tätowiert, nur einige tausend Überlebende sind heute noch am Leben. Numbered ist eine emotionale filmische Reise durch Zeugenaussagen und Porträts von diesen Überlebenden. Der Film dokumentiert die dunkle Zeit und die Bedeutung, die diesen Tattoos zugeordnet wurde und wird. In der Tat ist der Protagonist der Geschichte die Zahl selbst, wie sie sich entwickelt und von 1940 bis heute zu einem persönlichen und kollektiven Symbol wurde. Diese Narben, die zuerst einstimmig und anonym wirken, offenbaren sich als vielfältig, aufschlussreich und voller Leben.

Gemeinsam mit dem Simon-Dubnow-Institut

Eintritt: 4/3 Euro