Frank Holbein – Ohamakari

Video, 21 min, HD

Die Spurensuche beginnt in einem geschlossenen Museum in Okakarara im heutigen Namibia. Es liegt an der Grenze zwischen kommerziellem Farmland und dem Territorium der Herero. Das Gebiet südöstlich des Waterbergs war 1904 Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen Herero und deutschen Truppen. Der Schlacht folgte der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts, im Zuge dessen rund 80% des Hererovolkes ihr Leben verloren. In der filmisch erkundeten Landschaft befinden sich die wichtigsten Erinnerungsorte eines Volkes, das bis zum heutigen Tag an den Folgen der Kolonialisierung leidet. Im Juli 2015 bezeichnete der Präsident des Deutschen Bundestags, Norbert Lammert, als erster Vertreter einer deutschen Regierung die deutschen Kolonialverbrechen an den Herero als Völkermord.

 

Übersichtskarte der Erinnerungsorte