Ernst Sylvester — Ripped ID

Silikon, Kalkstein

Silikon-Abformungen archaisch anmutender Einritzungen in verschiedenen
Alphabeten (Lateinisch, Arabisch, Kyrillisch, Hebräisch, asiatische
Zeichen etc.) liegen auf unterschiedlichen Gesteinsbrocken.
Darauf konditioniert, Zeichen zu lesen und (als) Schrift zu entziffern,
stellt sich angesichts der Objekte die Frage nach ihrer Bedeutung, ihrer
Lesbarkeit, aber auch nach dem ursprünglichen Kontext,
der historischen Epoche, also der Spezifik ihrer Herkunft. Verweist die
Materialität der Silikonformen auf eine – wenn auch nicht
identifizierbare – Gegenwart so scheint den Steinen etwas Zeitloses
innezuwohnen, das an die im ethnologischen Museum praktizierte Präsentation von Objekten erinnert, die in den meisten Fällen ebenfalls ohne Angabe von
Jahreszahlen und Autor*in gezeigt werden.