Wohn / Bau / Zimmer

Raum in Bewegung / Space in Motion

                                                                                                                              Copyright Sandra Neuhaus

                                                                                                                              Copyright Sandra Neuhaus

Einerseits Wohnzimmer, das zum Verweilen und Verarbeiten der gesammelten Eindrücke einlädt, und andererseits Baustelle, auf der Heimat und Gemeinschaft aktiv hinterfragt und kollektiv (de)konstruiert werden. Damit knüpft das wohn/bau/zimmer an die Plattform GRASSI an, die im Laufe der letzten Monate Leipziger Akteure regelmäßig zusammenbrachte, um sich über Wege für ein zukünftiges Miteinander auszutauschen. Dieser Prozess der Gemeinschaftsbildung und Heimatsuche findet im wohn/bau/zimmer nun sein neues Zuhause und alle Interessierten sind eingeladen, sich daran zu beteiligen.

Innerhalb der nächsten Monate werden im wohn/bau/zimmer wechselnde Präsentationen und Veranstaltungen stattfinden, sowie ein offener Experimentierraum für transkulturelle Vernetzungs- und Gemeinschaftsarbeit geschaffen.

/

As a separate space within the exhibition GRASSI invites #2: dazwischen / in between /, the Living / work / room offers the first stop of the space of in-between. On the one hand, it is a living room that invites one to linger and process the impressions gathered; on the other hand, it is a construction area where home and community are actively scrutinized and collectively constructed. In this manner, the living / work / room is connected to the Plattform GRASSI that has been able to regularly bring together people from Leipzig over the last several months, to network and to provide ways for future cooperation. This process of community building and searching for a home will take place in the living / work / room, its new home. All of those interested are cordially invited to participate. 

Information about new events in the Wohn / bau / Zimmer can be found ongrassiinvites.info

 

 

Impressionen / Impressions

 

 

dazwischen / Werkstatt / inbetween / workshop

 

04.08.2016 - 25.08.2016 immer Donnerstags / every Thursday

Dieses Projekt bietet die Möglichkeit, sich persönlich und intensiv mit der aktuellen Sonderausstellung „dazwischen /in/ between“ auseinanderzusetzen. 


Sowohl kollektiv als auch individuell nähern wir uns dem Gefühl des Dazwischen-Seins spielerisch an. In Gruppenübungen lockern wir unseren Körper, schärfen unsere Sinne und stärken unsere Vorstellungskraft. Danach wählt jede/r eine Arbeit der Ausstellung aus und dokumentiert ihre/seine persönliche Meinung, Erfahrung, Gedanken, Erinnerungen, Assoziationen. Diese werden von allen Teilnehmenden gesammelt und daraus ein Audio-Guide erstellt, der zum GRASSI-Fest am 11.09.2016 erstmals präsentiert wird und bis zum Ende der Ausstellung im Oktober zu hören sein wird.

Die Teilnahme an der Dazwischen-Werkstatt kann ein- oder mehrmalig erfolgen, ist kostenlos und verpflichtet zu nichts. Um Voranmeldung wird gebeten.

E-Mail an maxie.jost@skd.museum

/

This project gives you the chance to engage with the current special exhibition “dazwischen /in/ between” on a very personal and intense level.

Both collectively and individually we will approach the feeling of “in-between” in various ludic ways. In group exercises we relax our bodies, sharpen our senses and strengthen our imagination. Then everyone chooses one of the works exhibited to document her/his personal opinion, experience, thoughts, memories, associations. We will collect those from all participants and use them to produce an Audio Guide which will be presented for the first time at the GRASSI-Fest (Grassi-Party) on September 11, 2016.

Participation can take place once or several times, is free of charge and you are under no obligation. Please register by writing a email to maxie.jost@skd.museum